Neue Autorität – Das Geheimnis starker Pädagogen/innen

Das Modell der "Neuen Autorität" wurde von Prof. Haim Omer, der in Tel Aviv lebt und lehrt, entwickelt und findet auch in unseren Breiten vor allem im pädagogischen Bereich mehr und mehr Anklang. Die Säulen der "Neuen Autorität" sind Präsenz und wachsame Sorge, Struktur, Selbstkontrolle und Deeskalation sowie soziale Unterstützung.
Ziel der "Neuen Autorität" ist die systematische Stärkung der Erwachsenen (Erziehungsberechtigten wie auch pädagogisch Tätigen), die Intensivierung der Beziehung zwischen Groß und Klein und ein konstruktives Miteinander aller Beteiligten. Damit ein gutes Miteinander gelingt, braucht es demnach einen "sicheren Hafen" und "verlässliche Anker" in Form von Bindungserfahrung, wertschätzender Beziehung und der Notwendigkeit klarer Regeln und Grenzen.

Inhalte:
Kennenlernen des Modells der "Neuen Autorität" – Säulen der "Neuen Autorität"
Anwendungsmöglichkeiten im pädagogischen Alltag mit den Kindern wie auch in der Kooperation mit den Erziehungsberechtigten

Ziele:
Das Modell der "Neuen Autorität" in die eigene pädagogische Praxis übersetzen.
Seine "Persönliche Autorität" stärken.
Kombinationsmöglichkeiten mit eigenen pädagogischen Ansätzen reflektieren.

Methoden:
Vortrag
Diskussion


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Horten Zurück zur Kursübersicht

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht

Tagesmütter / Tagesväter Zurück zur Kursübersicht

SonderkindergartenpädagogInnen Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 1853

Teilnehmerbegrenzung: 22

ReferentIn(nen):
Dr.in Karin Kaiser-Rottensteiner

Themen für jede Woche