Taschen für die Siebensachen

Bildungsbereich Ästhetik/Gestaltung

Filzen ist eine der ältesten Handwerkskünste und bietet ein lebendiges Lernfeld mit unzähligen Möglichkeiten. Filzen – ein Fest für die Sinne: farbenfroh, seifig, zart und doch handfest. "Nichts ist im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen war" (Aristoteles). Filzen findet zunehmend stärker Beachtung in den pädagogischen Arbeitsfeldern. Man kann Wolle fühlen, kneten, matschen, rollen und drücken, ihre Farbenvielfalt wirkt anregend und ermöglicht kreative Gestaltungsoptionen. Kinder haben die Möglichkeit, den persönlichen Ideen und Vorstellungen Gestalt zu geben. Gerade in einer Zeit, in der Kinder ihre Umwelt zunehmend konsumorientiert und ebenso technisch erleben, wird die handwerkliche Tätigkeit immer bedeutsamer.

Inhalt:
Einführung in die Praxis des Nassfilzens – Hohlraumtechnik

Ziel:
Kleine Taschen und Schüsseln herstellen.

Methoden:
Kurzvortrag
Praktisches Arbeiten


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Horten Zurück zur Kursübersicht

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

SonderkindergartenpädagogInnen Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 1970

Teilnehmerbegrenzung: 10

Anmerkungen:
Bitte mehrere alte Handtücher und eine kleine Schere mitnehmen! Material wird von der Referentin zur Verfügung gestellt und mit ihr verrechnet.

ReferentIn(nen):
Sonja Spreitzer Paumgarten

Themen für jede Woche