Achtsame Gesprächsführung mit Kindern

Bildungsbereich Sprache/Kommunikation

Grundvoraussetzung für eine gelingende (sowie eine positive Entwicklung anstoßende) Kommunikation mit Kindern auch über schwierige Themen ist – zusätzlich zu einer klaren, wertschätzenden und ressourcenorientierten Haltung – die Beachtung des kognitiven und sozio-emotionalen Entwicklungsstandes des Kindes und seiner aktuellen psychischen Verfassung.
Im Seminar werden wir anhand eigener Beispiele und Videoaufnahmen folgende Fragen vertiefen: Wie genau bespreche ich mit einem Kleinkind problematische Verhaltensweisen? Wie kann ich emotionale Zustände wie Traurigkeit, Angst oder Wut kommunikativ begleiten? Wie sind schwierige Lebensumstände des Kindes, wie z.B. Trennungs- und Verlusterfahrungen, anzusprechen? Was kommt bei einem Kind an, und was kann es aufgrund ausstehender kognitiver und emotionaler Reifungsprozesse noch nicht verstehen? Wie wirken dabei unsere Wortwahl, unsere Stimmmodulation, unsere nonverbale Zuwendung? Und welche (vielleicht auch unbearbeiteten) eigenen Anteile fließen in die Kommunikation ein und erleichtern oder erschweren eine entwicklungsförderliche Begleitung des Kindes?

Inhalt:
Adäquate und altersgerechte Kommunikation mit Kindern

Ziele:
Auswirkungen meines Verhaltens erkennen.
Eigenen Anteile reflektieren. 

Methoden:
Theoretischer Input
Kleingruppenarbeit
Videoanalyse


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 1984

Teilnehmerbegrenzung: 18

ReferentIn(nen):
Dipl.-Psych. Thomas Kämpfer

Themen für jede Woche