Eins plus Eins – Maria Montessori und der Mathematische Geist

Bildungsbereich Natur und Technik

Bereits im Kleinkindalter zählen Kinder gerne und sind fasziniert von Zahlen. Maria Montessori hat erkannt, dass die ersten Erfahrungen mit Zahlen und Mengen bereits im Kindergartenalter stattfinden sollten, um später die höhere Mathematik besser zu begreifen. Diese Erkenntnisse können heute durch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse belegt werden. Wie können wir im Kindergarten mathematische Erfahrungen sinnvoll vermitteln und begreifbar machen? Was brauchen Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren, um Mathematik überhaupt verstehen zu können? All diese Themen werden uns an diesem Seminartag beschäftigen. 

Inhalte:
Einblick in die Entwicklung des Mathematischen Geistes nach Maria Montessori
Schwerpunkt – Das dekadische System – Die Verknüpfung von Menge und Zahl
Ausgewählte Darbietungen und Selbsterfahrung durch Übungssequenzen

Ziele:
Funktionsweise des kindlichen Gehirns kennenlernen.
Ideen und Tipps zur praktischen Umsetzung mitnehmen.

Methoden:
Impulsvortrag
Darbietungen
Praktische Übungen
Diskussion


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

SonderkindergartenpädagogInnen Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 1971

Teilnehmerbegrenzung: 18

ReferentIn(nen):
Sabine Hasenhütl, B.Sc.

Themen für jede Woche