Sprache eröffnet mir die Welt

Sprache lässt die Welt groß werden, erklärt sie und strukturiert das Denken. Sprache hilft die Aufmerksamkeit zu lenken. Kinder lernen in allen Bildungsbereichen Sprache durch Sinn- und Handlungszusammenhänge kennen und dieses Wirken eröffnet die sprachliche Welt.
Daher soll die alltagsorientierte sprachliche Förderung/Begleitung kreativ, freud- und lustvoll sein. Durch die persönliche Reflexion und das Verständnis soll die Möglichkeit eröffnet werden, die Fähigkeiten und Ressourcen jedes einzelnen Kindes in seiner Individualität im Kindergartenalltag zu erkennen und zu begreifen. Eine gute Vorbildwirkung sowie eine sichere Bindung sind Voraussetzung für eine alltagsorientierte und -integrierte Sprachbildung und -förderung, da sich das Kind sprachlich an der Sprechweise der Bezugsperson und des/der Pädagogen/in orientiert.

Inhalte:
Ganzheitliche, alltagsintegrierte Sprachbildung und -förderung
Intermodale Förderung (Sinneswahrnehmung)
Sprachentwicklung und Sprachkompetenz
Emotionale und kognitive Entwicklung
Körperwahrnehmung und Körperbewusstsein
Praktische sprachliche Fördermöglichkeiten und Umsetzung sowie Reflexion

Ziele:
Selbstsicherheit und Reflexionsfähigkeit stärken.
Vorbildwirkung bewusst werden.

Methoden:
Theoretischer Input
Gruppenarbeit
Erfahrungsaustausch


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht

Tagesmütter / Tagesväter Zurück zur Kursübersicht

SonderkindergartenpädagogInnen Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 1857

Teilnehmerbegrenzung: 18

ReferentIn(nen):
Nadja Weigand, MSc

Themen für jede Woche