Kinder als Konstrukteure/innen ihrer eigenen Entwicklung

Wie Elementarpädagogen/innen zu Bildungsbegleitern/innen werden

Eine neue Sichtweise auf das Kind, ein Perspektivenwechsel und mehr Freiraum für Elementarpädagogen/innen und Kinder stehen im Zentrum des Bildungsdiskurses in elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen.
"Frühkindliche Bildung ist zuallererst Bildung im und durch den Alltag. Der Alltag ist nicht nur die Quelle von Themen, die Kinder interessieren, sondern selbst das wahrscheinlich einflussreichste, pädagogische Angebot." (Gerd E. Schäfer) Hinzu kommt, dass der Prozess des pädagogischen Angebotes an sich das Kind bildet und "Forschendes Lernen" das Fundament dafür darstellt. Genau hier setzen wir Elementarpädagogen/innen an! Als Bildungsbegleiter/innen brauchen wir Vertrauen in uns selbst und vor allem in jedes einzelne Kind. Durch eine vorbereitete, bildungsmotivierende Umgebung werden Selbstbildungsprozesse angeregt, welche Kinder als Konstrukteure/innen ihrer eigenen Entwicklung individuell durchleben. Der Bildungsgehalt von ein und demselben Lernarrangement zeigt sich bei jedem Kind anders und es wird deutlich, wie wichtig Selbstorganisation und Selbstwirksamkeit in der Entwicklung des Kindes sind. Nehmen wir uns zurück und nutzen den Alltag, der ein unendliches Lernfeld für die Kinder und uns bietet.

Inhalte:
Grundlagen frühkindlicher Bildungsprozesse
Die Rolle als Bildungsbegleiter/in
Professionelles Werkzeug zur Gestaltung von Bildungsprozessen

Ziele:
Die eigene Rolle als Elementarpädagoge/in reflektieren.
Neue pädagogische Orientierungen kennenlernen.

Methoden:
Theoretischer Input
Gruppenarbeit
Diskussion


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Horten Zurück zur Kursübersicht

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht

Tagesmütter / Tagesväter Zurück zur Kursübersicht

SonderkindergartenpädagogInnen Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 1851

Teilnehmerbegrenzung: 20

ReferentIn(nen):
Bettina Weidlitsch, MA

Themen für jede Woche