Aikido trifft Clownerie

Aikido ist eine betont defensive, moderne, japanische Kampfkunst. Gewaltlosigkeit steht im Vordergrund. "Aikido der Kommunikation" baut auf diesen Prinzipien auf. Man fängt einen gegnerischen Angriff ab und leitet ihn so um, dass niemand verletzt wird. "Ich nicht. Du nicht. Wir nicht." Eine Energie wird aufgefangen (angenommen) und umgeleitet. Die Situation wird "insgesamt" betrachtet und dabei kann uns der Clown mit seinen Prinzipien helfen. Und an diesem Tag tut er das auch. Gemeinsam mit der Trainerin und den Clowns tauchen sie in eine besondere Welt ein. Neues darf entdeckt und ausprobiert werden.

Inhalte:
Geschichtlicher Hintergrund und Theorie
Ursprünge und Postulate von "Aikido der Kommunikation"
Von der Theorie in die Praxis
Achtsamkeit trifft Clownerie
Die Clownsprinzipien – mehr als nur ein Wort!

Ziele:
Verschiedene Modelle der Kommunikation kennenlernen.
Neue Aspekte für die Arbeit erfahren.
Umgang mit Konflikten optimieren.

Methoden:
Kreative Flipcharts
Interaktives Arbeiten
Kleingruppenarbeit


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Horten Zurück zur Kursübersicht

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht

Tagesmütter / Tagesväter Zurück zur Kursübersicht

SonderkindergartenpädagogInnen Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 2051

Teilnehmerbegrenzung: 18

Anmerkungen:
Bitte bequeme Kleidung und Socken mitbringen!

ReferentIn(nen):
Antje Goldgruber-Hantinger

Themen für jede Woche