Heilpflanzen der Alpen

Bildungsbereich Natur/Technik

Bei einem Spaziergang in den karnischen Alpen lernen wir die dort befindliche heimische Alpenflora kennen. Wir befinden uns im Gebiet der Pflanze "Wulfenia" am Fuß des Gartnerkofels, die in Österreich nur dort vorkommt. Da wir uns (möglicherweise) zum Zeitpunkt der Blüte dort aufhalten werden, können wir diese schöne Blume bewundern und kennenlernen.
Am Wegesrand finden sich aber viele andere kostbare Schätze. Wir lernen einzelne Elemente der heimischen Vegetation kennen und erfahren spannende Geschichten über unsere heimischen Pflanzen. Diese haben durch ihre Lage und Bedingungen eine ganz besonders starke Heilkraft, da sie Strategien entwickelt haben, um diesen rauen Bedingungen zu trotzen. Wer gerne Kräuter für eine Tinktur sammeln möchte, sollte einen Korb bzw. ein Marmeladenglas mitnehmen. Ein Skriptum wird Ihnen nach der Veranstaltung per E-Mail zugesandt.

Inhalte:
Pflanzenkunde
Heimische Alpenpflanzen

Ziele:
Die Natur nutzen und kennenlernen.
Wissen hinsichtlich Pflanzenkunde und Artenkenntnis erweitern.

Methoden:
Kurzvortrag
Praktisches Arbeiten


Zielgruppe(n):

PädagogInnen in Horten Zurück zur Kursübersicht

PädagogInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

KleinkinderzieherInnen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht

Tagesmütter / Tagesväter Zurück zur Kursübersicht

SonderkindergartenpädagogInnen Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 2021

Teilnehmerbegrenzung: 30

Anmerkungen:
Die Veranstaltung findet gänzlich im Freien statt. Bitte für wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sorgen!

ReferentIn(nen):
Markus Dürnberger

Themen für jede Woche