Resilienz stärken – Ressourcenorientierte Pädagogik in elementarpädagogischen Einrichtungen

Resilienz ist eine besondere Kraft der Psyche, Belastungen auszuhalten – eine ausgeprägt lebensmutige Haltung. Die innere Widerstandskraft ist bei Personen sehr unterschiedlich vorhanden. Was dem einen Menschen wie eine erdrückende Belastung erscheint, ist für den anderen eine willkommene Herausforderung. Der pädagogische Alltag bringt viele Herausforderungen mit sich. Wie können wir uns sensibilisieren, um unsere Ressourcen besser wahrzunehmen und diese besser in den pädagogischen Alltag zu integrieren. Resilienz als ausschlaggebendes Element zur Bewältigung von schwierigen Situationen und zur Persönlichkeitsentwicklung erkennen, steht im Fokus dieses Workshops.

Inhalte:
Grundlagen der Resilienzförderung 
Resilienz zur Bewältigung von schwierigen Situationen
Grundlagen für ein positives Selbstkonzept
Achtsamkeit als Erfolgsfaktor für Resilienz

Ziele:
Strategien und Methoden zur Entwicklung und Stärkung von Resilienz kennenlernen.
Nutzen für den pädagogischen Alltag erkennen und umsetzen.

Methoden:
Impulsvortrag Selbstreflexionsphasen
Praktische Übungen 
Diskussion


Zielgruppe(n):

Pädagogisches Personal in Horten Zurück zur Kursübersicht

Elementarpädagogen/innen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

Kleinkinderzieher/innen in Kindergärten Zurück zur Kursübersicht

Elementarpädagogen/innen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht

Kleinkinderzieher/innen in Kindertagesstätten Zurück zur Kursübersicht

Tagesmütter / Tagesväter Zurück zur Kursübersicht


Kursnummer: 2328

Teilnehmerbegrenzung: 18

ReferentIn(nen):
Sabine Hasenhütl, MSc

Themen für jede Woche